J-Rock/-Pop und Visual-kei der Club der Seelenlosen Nihon-Freaks

D'espairsRay
ディスパーズレイ

Aussprache : deisupazurei
Status : indies - aktiv
Anfang : 1999

Gesang : HIZUMI
Gitarre : Karyu
Bass : ZERO
Drums : TSUKASA





Offizielle Seite :
http://www.despairsray.jp/
http://www.gan-shin.de
> Ähnliche Links

Siehe auch :
Ähnliche Artists :

Mit freundlicher Genehmigung von : Sweet-Child


PROFIL



D’espairsRays Musik kann man allgemein als eine Art Industrial (Goth)Rock bezeichnen, auch wenn die vier nun mit ihrem derzeitigen Album bewiesen haben, dass es durchaus vielseitiger geht. Markant ist dabei sicherlich auch Hizumi’s Stimmpotential, mit dem er einerseits sehr melodische Parts singt, aber durchaus mindestens genauso oft aggressiv ins Mikro schreit.
Zur Musik passend hat das Quartett auch einen sehr düsteren, Gothic angehauchten Look mit viel Leder, Spitzen und was eben dazugehört um in der Sparte die Blicke auf sich zu ziehen, aber nicht einen übertriebenen „auf Dunkel/Böse gemachten“ Eindruck zu hinterlassen.

Curi
• Zum Seitenanfang •

BIOGRAFIE



Hizumi (Vo) und Tsukasa (Dr), beide ehemalige Mitglieder der Band La’veil, fanden sich mit Karyu (Gt) von Dieur Mind und Zero (Ba) zusammen um eine Band zu gründen. So etwa entstand D’espairsRay Anfang September 1999 in Tokyo.

Durch häufige Auftritte in Livehouses und das dortige Verteilen von gratis Demotapes (zum Beispiel “[S]yste[M]“ oder “Sakura“) machte sie in der Szene bekannt, bis sie gut ein Jahr später ihre erste Maxi-Single veröffentlichten: “Kumo“
Diese fand einen solchen Absatz, dass sie im April des folgenden Jahres neu aufgelegt und zusammen mit ihrer zweiten Maxi “Genwaku“ veröffentlicht wurde (die übrigens noch am selben Tag aufgrund der großen Nachfrage re-released werden musste). Einen Anschluss an diesen Erfolg knüpfte dann D’espairsRays erstes Minialbum “-Terrors-“ im Juli 2001 und eine landesweite Tour mit ihrem ersten Oneman, Sixth TERROR in der Takadanobaba Area Ende August.

Natürlich war die Popularität dieser energiegeladenen Band nicht zu stoppen und sie entwickelten sich durch zahlreiche Tourneen und Events (u.A. Beautifools, Stylish Wave), weitere Veröffentlichungen und Konzerten mit diversen anderen Bands der VK-Sparte zu einem festen Bestandteil ihrer Szene. Erwähnenswert ist dabei ihre im November 2003 erschienene Maxi-Single “Gärnet“, die es direkt auf Platz eins der Oricon Indie Charts schaffte.

Nach den Releases des Minialbum “Born“ (Juli ’04) und der Maxi-Single ”-Gemini-“ (September ’04) gab es die Events schlechthin für alle deutschen und französischen Fans: D’espairsRay in Berlin (30. Oktober 2004) und Paris! Beide Konzerte ausverkauft.

Und auch dieses Jahr wurde der Erfolgsserie kein Ende gesetzt, ganz im Gegenteil. Im April 2005 veröffentlichten sie ihre erste Live-DVD, gefolgt von ihrem Debütalbum “Coll:set“ im Juni. Noch dazu kamen sie erneut nach Europa, diesmal mit Kagerou im Gepäck um begeisterten Anhängern Ende Oktober in München und Paris bei ihrer Kagerou X D'espairsRay COUPLING TOUR 2005 ein großartiges Konzert zu liefern.

Weiter geht es auch schon bald mit der Veröffentlichung von Coll:set in Deutschland durch das Label Gan-Shin am 13. Januar 2006, wobei Neuigkeiten aus ihrem Heimatland sicher auch nicht mehr lange auf sich warten lassen dürften.
Curi
• Zum Seitenanfang •

REVIEW




• Zum Seitenanfang •

DISKOGRAFIE (JAPAN)



··· ALBUM & MINI-ALBUM ···
2005-06-29 - Coll:set (CD - album)
2004-07-21 - BORN (CD - mini-album)
2004-04-28 - BORN (CD - mini-album)
2002-06-05 - -TERRORS - (CD - mini-album)
2001-07-21 - -TERRORS - (CD - mini-album)

··· SINGLE & MAXI-SINGLE ···
2006-04-05 - Kogoeru Yoru ni Saita Hana - Type A (CD - maxi-single)
2006-04-05 - Kogoeru Yoru ni Saita Hana - Type B (CD - maxi-single)
2005-10-19 - Gärnet (CD - maxi-single)
2004-09-01 - -GEMINI- (CD - maxi-single)
2004-09-01 - -GEMINI- (CD - maxi-single)
2003-11-12 - Gärnet (CD - maxi-single)
2003-03-26 - MaVERiCK (CD - maxi-single)
2003-02-12 - MaVERiCK (CD - maxi-single)
2003-01-20 - Itanji (CD - maxi-single)
2002-09-08 - ori no naka de miru yume (CD - maxi-single)
2002-07-03 - SEXUAL BEAST (CD - maxi-single)
2002-06-05 - SEXUAL BEAST (CD - maxi-single)
2001-08-29 - Sixth TERRORS (CD - maxi-single)
2001-04-01 - Kumo (CD - maxi-single)
2001-04-01 - Genwaku (CD - maxi-single)
2001-04-01 - Genwaku (CD - maxi-single)
2000-10-21 - Kumo (CD - maxi-single)

··· DVD ···
2006-03-08 - The world outside the cage (DVD - documentary)
2005-04-01 - murder Day (DVD - concert)


··· VHS ···
2003-01-25 - Ura video (VHS - pvs)
2002-01-29 - Ura video (VHS - pvs)



··· DEMO TAPE ···
2002-01-21 - Ura mania Theater (tape - demo tape)
2000-09-26 - RAZOR (tape - demo tape)
2000-01-29 - Sakura (tape - demo tape)
2000-01-28 - 「S」yste「M」 (tape - demo tape)
1999-12-26 - [ao] (tape - demo tape)

··· OMNIBUS ···
2002-10-21 - Shock Edge 2002 (CD - album)


DISKOGRAFIE (EUROPA)



··· ALBUM & MINI-ALBUM ···
2006-01-13 - [Coll:set] (CD - album)