J-Rock/-Pop und Visual-kei der Club der Seelenlosen Nihon-Freaks

onmyouza
陰陽座

Aussprache :
Status : major - aktiv
Anfang : 1999

Gesang : kuroneko
Bass, Gesang : Matatabi
Gitarre : Maneki
Gitarre : Karukan
Drums : Tora





Offizielle Seite :
http://www.onmyo-za.net/
> Ähnliche Links

Siehe auch :
Ähnliche Artists :



PROFIL



Purer Heavy Metal, vermischt mit traditionell japanischen Klängen, das ist die Musik, die Onmyouza berühmt gemacht hat.

Ihr Konzept über Gegensätze wie Licht und Schatten lassen sich vor allem in der Musik wieder finden. Der Gegensatz zur Sängerin Kuroneko mit ihrer glasklaren Stimme ist so zum Beispiel der Sänger und Bassist Matatabi mit seiner harten, nahezu agressiven Stimme. Aber auch sonst kann es in den Alben teilweise gewaltige Unterschiede geben. So reicht ihre Bandbreite von astreinen Nackenbrechern über Balladen zu poplastigem Material mit Ohrwurmgarantie.

Ihr Äußeres entspricht nicht ganz diesem Bild, dass man mit Metal verbinden würde. Lange, schwarze, umher fliegende Mähnen ja, ungepflegt aber ganz und gar nicht. Im Gegenteil. Ihre Outfits bestehen aus teuren, japanischen Kimonos.


Yoosh
• Zum Seitenanfang •

BIOGRAFIE



Die Youkai Heavy Metal (Youkai = Dämon, Monster, Geist) Band Onmyouza wurde im Frühjahr 1999 von dem Bassisten und Sänger Matatabi, Frontfrau Kuroneko und den beiden Gitarristen Maneki (jüngerer Bruder von Matatabi) und Karukan (Schulfreund von Maneki) gegründet. Für die letzteren war und ist Onmyouza die erste Band, Kuroneko war zuerst bei einer Band namens Lorelai, bevor sie mit Matatabi bei Kusou Kagaku Byounin ~Kami to memo kami~ spielte. Als fünftes Mitglied stieß Drummer Tora über einen Bekannten zu den vier Gründungsmitgliedern hinzu und vervollständigte das bis heute unveränderte Line Up.

Das Konzept der Band spiegelt sich schon im Namen wieder: Gegensätze, die sich nicht nur in der Musik, sondern in fast allen Bereichen wieder spiegeln: Licht und Schatten, klares und geheimes, positives und negatives, Yin und Yang, Trauer und Freude, Mann und Frau. Die Geschichten ihrer Lyrics sind im alten Japan der Heian Periode angesiedelt. Dies wird mit Altjapanischen Lyrics (die nicht einmal Japaner immer verstehen) und auf Lives auch durch traditionelle Kleidung unterstützt.

Die ersten Konzerte gaben Onmyouza zusammen mit anderen Bands bereits im Jahr ihrer Gründung, ehe noch im Dezember das erste Album "Kikoku Tenshou" veröffentlicht wurde. Nur wenig später folgten die ersten One Man Lives, die ihnen einiges an Aufmerksamkeit einbringen sollte. So bot das Label King Records der Band 2001 einen Major Deal an und Onmyouza debütierten im Dezember mit der ersten Single "Tsuki ni murakumo hana ni kaze". Ihr folgte das erste Major Album "Koujin Rasetsu" und somit der endgültige Durchbruch zu einer der bekanntesten Metal Bands Japans. Seitdem arbeitet die Band durchgehend an ihrem Erfolg und veröffentlichte ein Konzeptalbum nach dem anderen, begleitet von mehreren Single-Auskopplungen (unter anderem die Trilogie "Kumikyoku Yoshitsune"), DVDs und Scorebooks.

Höhepunkte diesen Jahres (2005) waren der wohl größte (kommerzielle) Hit seit Bandbestehen, "Kouga Ninpouchou", welcher als Opening für den Anime Basilisk verwendet wurde, sowie die Europatour mit je einem Konzert in Belgien, Frankreich und Deutschland.

Yoosh
• Zum Seitenanfang •

REVIEW




• Zum Seitenanfang •

DISKOGRAFIE (JAPAN)



··· ALBUM & MINI-ALBUM ···
2006-06-07 - Onmyouraibu (CD - album)
2006-02-08 - Inyou Shugyoku (CD - album)
2006-02-08 - Inyou Shugyoku (CD - album)
2005-06-22 - Garyotensei (CD - album)
2004-03-03 - Mugen Houyou (CD - album)
2004-01-07 - Kikoku Tensyo (CD - album)
2004-01-07 - Hyakki Ryouran (CD - album)
2003-06-25 - Sekinetsu-Embu (CD - album)
2003-01-00 - Hoyoku Rindo (CD - album)
2002-07-14 - Fuin Kairan (CD - mini-album)
2002-01-12 - Koujin Rosetsu (CD - album)
2000-12-00 - Hyakki Ryouran (CD - album)
1999-12-00 - Kikoku Tensyo (CD - album)

··· SINGLE & MAXI-SINGLE ···
2005-04-27 - Kouga Ninpoucyo (CD - maxi-single)
2004-11-26 - Kumikyoku Yoshitsune - Raise Kaikou (CD - maxi-single)
2004-10-27 - Kumikyoku Yoshitsune - Muma Enjo (CD - maxi-single)
2004-09-23 - Kumikyoku Yoshitsune - Akki Hougan (CD - maxi-single)
2004-01-07 - Nemuri (CD - maxi-single)
2003-10-01 - Mezame (CD - maxi-single)
2003-06-04 - Hoyoku Tensyo (CD - maxi-single)
2002-12-25 - Yoka Ninpocho (CD - maxi-single)
2001-12-16 - Tsuki ni Murakumo hana ni kaze (CD - maxi-single)
2000-08-00 - Ouka no kotowari (CD - maxi-single)

··· DVD ···
2006-06-21 - Shyugyokuenbu (DVD - concert)
2006-06-21 - Shyugyokuenbu [limited version] (DVD - concert)
2005-03-02 - Waga shikabane wo koeteyuke (DVD - concert)
2005-03-02 - Waga shikabane wo koeteyuke [limited edition] (DVD - concert)
2004-02-24 - HYAKKI KOURIN-DEN (DVD - concert)
2003-07-24 - Hakkorambu (DVD - concert)








DISKOGRAFIE (EUROPA)